Volterra
Heute
(Text von V.Piasta - Ferienwohnungen - Immobilien / Hauskauf - Volterra/Toskana)

Heute ist Volterra eine Stadt mit rund 12.500 Einwohnern, von denen ca. 4.000 im historischen Zentrum leben, welches von den mittelalterlichen Mauern umschlossen wird.

Ihre wirtschaftliche Situation wird durch wenige Schwerpunkte bestimmt. In Volterra befindet sich ein moderner Krankenhauskomplex, der aus der in den achtziger Jahren aufgelösten Heilanstalt für geistig Behinderte entstanden ist. Dieses verfügt neben fast allen üblichen Abteilungen (Orthopädie, Röntgen, Kardiologie, Entbindung u.s.w.) auch über eine Dialysestation, die auch von Feriengästen in Anspruch genommen werden kann.

Auch die etwas triste, nicht unumstrittene Hinterlassenschaft des 19. Jh., das Gefängnis in der Medicifestung, bietet Volterra Arbeitsplätze. Eine große Rolle spielt das neu erblühte Alabasterhandwerk, das teils in kleinen und kleinsten Werkstätten ausgeübt wird, teils die Größenordnung einer industriellen Produktion erreicht.

Außerhalb der Stadt, in Saline di Volterra, befinden sich Industrieanlagen des Maschinenbaus (Smith Tools) und der Salzgewinnung (Salina di Volterra).

Von großer Bedeutung ist auch die in Larderello gelegene geothermische Elektrizitätszentrale, deren seit 1905 aus unterirdischen Dampfquellen gewonnener Strom auch Volterra versorgt. Das Museum der Geothermie ist sehr sehenswert. Ebenfalls in Larderello befinden sich Chemiewerke, in denen u.a. Borsäure gewonnen wird. Die Kupfervorkommen von Montecatini-Valdicecina haben heute keine ausbeutungswerte Bedeutung mehr, dort entsteht demnächst ein Bergbaumuseum.

Die Landwirtschaft wird durch Oliven-, Wein- und Getreideanbau, sowie durch die aus Sardinien gekommene Schafzucht bestimmt, die das Grundmaterial für ausgezeichneten Schafskäse (pecorino) liefert. Gute Weine werde vor allem in den mehr zum Meer hin gelegenen Gebieten angebaut, Volterraner Wein ist aus gutem Grund nicht auf dem Markt zu finden.

Dafür zeichnet sich das Öl aus den in diesen Hügeln angebauten Oliven durch besonders intensives feines Aroma und hervorragenden Geschmack aus und ist wegen seiner hervorragenden Qualität sehr begehrt. Ein ganz ausgezeichnetes "extravergine Olivenöl" aus eigener pestizidfreier Produktion finden Sie bei: Azienda Agricola Podere San Lorenzo.

Auch die im Umland von Volterra gefundenen Trüffel sind dabei, sich einen Namen zu machen.

In den letzten Jahren hat sich Volterra wegen seiner landschaftlich sehr reizvollen Umgebung, seinem günstigen, wegen der Höhenlage auch im Sommer nicht zu heißen Klima und vor allem wegen der vielen Zeugnisse seiner bewegten Geschichte in Architektur und Kunst zu einem attraktiven Anziehungspunkt für Urlauber entwickelt.

Viele gute Restaurants bieten in und um Volterra eine typisch toskanische Küche. Neben einer Reihe von Hotels verfügt Volterra über einen Campingplatz und seit 1986 über eine moderne Jugendherberge in traditionsreichem Gemäuer. In der Stadt und auf dem Lande ganz in ihrer Nähe werden Ferienzimmer von Privat angeboten. Dem sportlich Aktiven stehen u.a. ein Sportstadion, Tennisplätze, ein Fitnesscenter und ein Hallenbad zur Verfügung.

Für die gesundheitliche Versorgung ist durch das Poliambulatorium mit Erste-Hilfe-Station im Krankenhaus, durch niedergelassen Ärzte vieler Fachrichtungen und mehrere Apotheken gesorgt. Vor kurzem wurde ein Rehabilisierungszentrum für Muskel- und Skelettkrankheiten innerhalb des Volterraner Krankenhauses gegründet, vielleicht der Anfang einer Entwicklung Volterras zu einem Gesundheitszentrum.

Die vielen Geschäfte in der Stadt bieten nicht nur Reisebedarf und Andenken, denn Volterra ist bei allen Sehenswürdigkeiten kein großes Museum geworden, sondern ein lebendiges Gemeinwesen geblieben, dessen emsiges Treiben sich auch dem interessierten Besucher eröffnet. Dem kulturell aufgeschlossenen Urlauber bietet sich Volterra für einen längeren Aufenthalt an, denn neben den vielen eigenen Sehenswürdigkeiten, deren Erforschung mehrere Tage füllt, und seinen zahlreichen kulturellen Aktivitäten im Sommer, hat es den Vorteil, sich annähernd im Zentrum des Dreiecks Florenz-Siena-Pisa zu befinden und überdies nicht weit vom Meer entfernt zu sein (40 km = ca. 40 Autominuten).

Sehr reizvoll ist ein Urlaub in einer Ferienwohnung auf einem der Landgüter (Podere) in der Umgebung.  Sie finden auf unseren Seiten eine Auswahl der schönsten Unterkünfte.

Besuchen Sie auch unsere Homepage und weitere Volterra-Informationen.

Ferienwohnungen u. ein Seminarhaus nahe Volterra (Rollstuhl, Dialyse möglich)